WebDesktop - Smartphones - Tablets  | Deutsch | Keeping up-to-date on social exclusion worldwide | PRESSESCHAU : Armut | Alters | HIV | Diskriminierung | Bildung | Gesundheit | LGBT | NON-PROFIT initiative : Unsere Mission : die besten Informationen über soziale Ausgrenzung || Raising awareness on the damaging effects of social exclusion

Stigmabase | Suchen



Tags about global social exclusion | Deutsch

Mittwoch, 18. Januar 2017

Obdachlose in Stade haben oft "einen langen Abstiegsweg" hinter sich

Obdachlose in Stade haben oft "einen langen Abstiegsweg" hinter sich
- Sucht, Schulden, psychische Erkrankung sind laut Matthias Lauer, Sozialpädagoge beim Stader Herbergsverein, die häufigsten Ursachen von Obdachlosigkeit. Mit zwei Kollegen kümmert sich Lauer an der Bremervörder Straße 9 um Menschen in Not. Die Zahl der Ratsuchenden steigt. Zählte man in der Anlaufstelle im Jahr 2014 noch 125 Erstkontakte, waren es im Folgejahr schon 128 und 2016 bereits 168 Klienten - zunehmend Flüchtlinge und EU-Bürger aus osteuropäischen Staaten.