WebDesktop - Smartphones - Tablets  | Deutsch | Keeping up-to-date on social exclusion worldwide | PRESSESCHAU : Armut | Alters | HIV | Diskriminierung | Bildung | Gesundheit | LGBT | NON-PROFIT initiative : Unsere Mission : die besten Informationen über soziale Ausgrenzung || Raising awareness on the damaging effects of social exclusion

Stigmabase | Suchen



Tags about global social exclusion | Deutsch

Mittwoch, 8. März 2017

Wie eine Abtreibung dabei half, Millionen Leben zu retten

Wie eine Abtreibung dabei half, Millionen Leben zu retten
- Nachdem der Arzt den Fötus entnommen hatte, wickelte er ihn in ein grünes, steriles Tuch ein und schickte ihn ins Karolinska Institut in Stockholm. Dort entnahmen Forscher die Lungen, legten sie auf Eis und schickten sie mit einem Flugzeug weiter ans Wistar Institute for Anatomy and Biology in Philadelphia, Pennsylvania. In dem Bundesstaat waren Abtreibungen von gesunden Föten nicht erlaubt. Gleichzeitig erhoffte sich der junge, ambitionierte Mikrobiologe Leonard Hayflick von der umstrittenen Sendung aber einen großen Fortschritt für die Medizin.