WebDesktop - Smartphones - Tablets  | Deutsch | Keeping up-to-date on social exclusion worldwide | PRESSESCHAU : Armut | Alters | HIV | Diskriminierung | Bildung | Gesundheit | LGBT | NON-PROFIT initiative : Unsere Mission : die besten Informationen über soziale Ausgrenzung || Raising awareness on the damaging effects of social exclusion

Stigmabase | Suchen



Tags about global social exclusion | Deutsch

Dienstag, 6. Juni 2017

Der resistente Keim - warum Antibiotika nicht immer wirken

Der resistente Keim - warum Antibiotika nicht immer wirken
- Die Entstehung und Ausbreitung von Resistenzen gegen Antibiotika hat sich weltweit zu einem gravierenden Problem der öffentlichen Gesundheit entwickelt", heißt es beim Robert-Koch-Institut (RKI). Dadurch werde die Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten erschwert. Wenn Antibiotika zu oft, über einen langen Zeitraum oder unsachgemäß angewendet werden, begünstigt das die Bildung multiresistenter Erreger.
"Die größte Gefahr besteht darin, dass wir durch zu viele und falsche Antibiotika-Behandlung wirksame und falsche Behandlungen beschädigen", sagt Hardy Müller, Geschäftsführer des Aktionsbündnis Patientensicherheit. Eine einfache Entzündung könne dann zur lebensgefährlichen Infektion werden.